Vision

Gott heilt – auch heute noch! Davon sind wir zutiefst überzeugt! Erstens, weil wir das klar aus der Bibel erkennen. Jesus kam um den Vater zu offenbaren. Und das tat er nicht nur mit Worten, sondern immer auch mit Kraft und Vollmacht. Wo er hinkam wurden Menschen geheilt, befreit, wiederhergestellt und gerettet. Und Jesus hat sich nicht verändert, denn er ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit! (Hebr 13,8) Zweitens, war der Befehl die gute Botschaft in der ganzen Welt zu verkünden immer auch mit dem Heilungsauftrag verbunden. Und da wir glauben, dass noch viele diese beste Nachricht hören sollten, gilt wohl auch noch der Heilungsauftrag. Drittens, haben wir alle im eigenen Leben und in unserem Umfeld persönlich körperliche Heilungen erleben dürfen. Nicht immer, aber immer wieder.

 

Mit den Heilungsabenden soll keine neue Gemeinde entstehen, aber ein neues Gefäss das bewusst den Akzent auf ganzheitliche Heilung legt und Menschen eine Gottesbegegnung ganz praktisch und einfach ermöglicht. Selbstverständlich versprechen wir niemandem Heilung. Aber bitten dürfen wir dafür und sind überzeugt, dass der gute Vater im Himmel sich immer wieder erbarmen wird.    

 


Wer steht dahinter?

Die Trägerschaft besteht aus Einzelpersonen (Menschen mit dem besonderen Anliegen für Heilungsdienste) und Gemeinden aus der Region. Hierzu wurden in den letzten Monaten alle Gemeinden der Region zur Informationsanlässen eingeladen und viele Einzelgespräche geführt. Die Gemeinden wurden eingeladen, sich vor Ort ein Bild zu machen und dann zu entscheiden, ob sie offiziell der Trägerschaft beitreten möchten. Da etliche Gespräche noch ausstehend sind und wir niemanden ausschliessen möchten, werden die Träger erst zu einem späteren Zeitpunkt aufgeführt. Aus den Gesprächen heraus, hat sich ein Kernteam gebildet, welches die Hauptverantwortung vor Ort trägt. Dieses besteht zur Zeit aus folgenden Leuten:

 

Etienne Josi & Markus Zurbrügg (Hauptleitung)

Stefan Bieri

Sybille Bircher

Nelly & Roger Görler

Marianne & Daniel Wäfler

Ruth & Ernst Werthmüller

 

Weiter werden wir dabei von diversen Leuten aus unterschiedlichen Kirchen der Region praktisch unterstützt. Damit diese Heilungsabende nicht Sache einer einzelnen Gemeinde werden, sondern überkonfessionell bleiben, haben wir uns entschieden, uns dem Dachverband der internationalen Heilungsdienste (IAHM, AIMG) anzuschliessen.